Logo von Perma-Patch Kaltasphalt

Kaltasphalt von PermaPatch

Vertriebspartner in Deutschland

Perma-Patch ist ein spezieller Kaltasphalt, der für die dauerhafte Reparatur von Asphaltschäden entwickelt wurde. Im Gegensatz zu herkömmlichem Kaltasphalt härtet Perma-Patch unter der Deckschicht nicht komplett aus und bleibt flexibel. Dadurch werden entstehende Hohlräume immer wieder abgedichtet und das Eindringen von Wasser verhindert. Somit sind die Reparaturen dauerhaft.

Anwendung

Die Verwendung des Perma-Patch Kaltasphalts ist sehr einfach. Der Asphalt kann direkt aus dem Eimer oder dem Sack in die kaputte Stelle geschüttet werden. Es ist kein Mischen des Kaltasphalts und keine Vorbereitung der Reparaturstelle nötig. Die Masse wird verteilt und anschließend mit einem Handstampfer, einer Rüttelplatte oder durch den fahrenden Verkehr verdichtet. Somit ist die reparierte Schadstelle direkt wieder befahrbar.

Die Anwendung von Perma-Patch ist bei Temperaturen zwischen -18 °C bis über 38 °C möglich und wetterunabhänging. Auch bei Wasser in der beschädigten Stelle kann der Asphalt einfach eingefüllt und verteilt werden. Die folgenden Bilder und das Video zeigen die einfach Verwendung des Kaltasphalts.

Lock in Straße mit Wasser und Perma-Patch Kaltasphalt gefüllt

Perma-Patch aus dem Sack in das Loch füllen

Loch in Asphalt verdeckt mit Perma-Patch Kaltasphalt

Asphalt im Loch ordentlich verteilen

Verdichten des Perma-Patch Kaltasphalt mit einem Handstampfer

Asphalt mit einem Handstampfer verdichten

Überfahren des mit Perma-Patch sanierten Lochs mit einem PKW

Der Verkehr kann direkt wieder fahren

Vorteile

Kanaldeckel mit Asphaltdeckschicht aus Perma-Patch Kaltasphalt

Dauerhafte Reparaturen

Durch die spezielle Zusammensetzung von Perma-Patch bleibt der Asphalt unter der Deckschicht flexibel und füllt neu entstehende Hohlräume direkt wieder auf. Dadurch kann kein Wasser eindringen und es können keine Frostschäden entstehen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kaltasphalt ist Perma-Patch daher eine dauerhafte Lösung.

Durch die Flexibilität ist der Kaltasphalt besonders gut für Asphaltschäden auf Brücken geeignet.

Einfache Verwendung

Die Verwendung von Perma-Patch erfordert keine speziellen Kenntnisse oder Erfahrung mit dem Produkt. Weder Mischen, noch eine Vorbereitung der Flickstelle ist nötig. Perma-Patch kann einfach in das entstandene Loch gefüllt und verdichtet werden. Die Verdichtung erfolgt mit einem Handstampfer oder einer Rüttelplatte. Auch das Befahren der reparierten Stelle ist eine Abdichtungsmöglichkeit. Perma-Patch haftet nicht an Reifen und ermöglicht dadurch ein direktes Befahren der reparierten Stelle.

Verdichten des Perma-Patch Kaltasphalts mit einem Handstampfer
Loch in Asphalt mit Wasser und Perma-Patch Kaltasphalt

Witterungs- und Temperaturunabhängig

Perma-Patch kann bei jeder Witterung und nahezu jeder Temperatur verwendet werden. Auch bei Regen, wenn die Flickstelle mit Wasser gefüllt ist. Eine optimale Verarbeitung wird bei Außentemperaturen zwischen -18 °C bis 38 °C erreicht.

Verbindung mit verschiedenen Materialien

Der Kaltasphalt verbindet sich nicht nur mit anderem Asphalt, sondern auch mit Oberflächen aus Stahl, Holz oder Beton.
Dies kann beispielsweise bei einer Verwendung auf Brücken ein großer Vorteil sein.

Materialien Asphalt, Beton und Holz untereinander dargestellt

Probe anfordern