Kanaldeckelsanierung

Das Hauptgeschäft der kds-technik GmbH ist die Kanaldeckelsanierung mit dem Fräsverfahren. Mit der Fräse sind die Einsatzmöglichkeiten sehr flexibel und es können neue Schachtabdeckungen gesetzt oder alte Abdeckungen saniert werden. Dabei spielt es keine Rolle, von welchem Hersteller die gewünschten Kanaldeckel sind.

Die Ausstattung, Abläufe und das Team sind so eingespielt, dass die komplette Arbeit an einem Kanaldeckel im Schnitt eine Stunde nicht übersteigt. Die Fahrzeuge sind speziell auf die Bedürfnisse der Kanaldeckelsanierung abgestimmt und ermöglichen Baustellen von nur 15 Meter Länge. Dadurch kann der Verkehr ungestört weiter fließen und Arbeiten an Gefahrenstellen werden weniger aufwendig.

Ablauf bei festsitzenden Kanaldeckeln

Mit der Fräse wird der Kanaldeckel im Umkreis von 1,10 Metern ausgefräst und aus der Öffnung gehoben. Mithilfe eines Gestells wird der neue oder alte Deckel wieder eingesetzt und auf die richtige Höhe eingestellt. Anschließend wird eine Schlauchschalung eingesetzt und die neu eingebauten Elemente formschlüssig mit Vergussmörtel ausgegossen. Für die Asphaltarbeiten stehen verschiedene Möglichkeiten wie Heißasphalt oder DSK-Belag zur Verfügung. Die Abdichtung der Nahtstelle erfolgt mit Heißverguss.

Die folgenden Bilder und das Video verdeutlichen noch einmal den Sanierungsablauf.

LKW mit Fräse für den Kanaldeckeleinbau

Ausfräsung der alten Abdeckung

Zwei Arbeiter beim Ausrichten eines Kanaldeckels

Einsatz der neuen Schachtabdeckung

Verguss eines Kanaldeckels mit Vergussmörtel

Verguss der neuen Schachtabdeckung

Endergebnis eines sanierten Kanaldeckels mit dem Fräsverfahren und einer Asphaltdeckschicht

Verschließen der Deckschicht mit Asphalt

Leistungen

Sanierte Standardschachtabdeckung

Standard- und Selbstnivellierende Schachtabdeckungen

Die kds-technik GmbH kann Standard- und Selbstnivellierende Abdeckungen aller Hersteller verbauen und somit auf die individuellen Kundenwünsche eingehen.

Budaplan Schachtabdeckung

Als zertifizierter Einbaupartner der patentierten Budaplan Schachtabdeckung der Firma MeierGuss bietet die kds-technik GmbH eine nachhaltige Möglichkeit der Sanierung von Kanaldeckeln. Durch den konischen Rahmen kann der Kanaldeckel nicht mehr absinken und es entsteht ein größerer Lastabtrag auf die Straße. Lediglich 15 % der Last gehen noch auf den Schacht. Dadurch eignet sich der Budaplan-Deckel optimal für Land-, Bundes- und Schwerlaststraßen.

Einbau und Verguss der Budaplan Schachtabdeckung
Sanierter Kanaldeckel durch Erhaltung der alten Abdeckung mit neuer Asphaltschicht

Smart Repair

Smart Repair ermöglicht eine günstige und schnelle Sanierung der Kanaldeckel. Dabei wird die alte Abdeckung erhalten und wieder auf die richtige Höhe gebracht.
Für Smart Repair eignet sich sowohl das Fräsverfahren, als auch das Herausziehen der Abdeckungen. Das Fräsverfahren funktioniert genauso wie bei neuen Kanaldeckeln.

Für das Herausziehen steht eine Spezialmaschine zur Verfügung, die den Kanaldeckel auf die richtige Höhe zieht, ohne den umliegenden Asphalt zu beschädigen.

Ausgleichringe

Ausgleichringe werden benötigt, um Höhendifferenzen zwischen dem Schacht und dem Kanaldeckel auszugleichen. Die Ausgleichringe werden ausschließlich formschlüssig vergossen und nicht aufgemörtelt.
Ob die bestehenden Ausgleichringe beschädigt sind, kann häufig erst während der Arbeit festgestellt werden. Daher werden die Ausgleichringe immer in verschiedenen Größen auf dem Fahrzeug gelagert und sind bei Bedarf direkt vor Ort verfügbar.

Sanierter Kanaldeckel mit mehreren Ausgleichringen
Kanaldeckel mit offener Deckschicht und Bitumenband

Deckschichteinbau mit verschiedenen Asphaltarten

Zum Verschließen der Deckschicht stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Je nach Kundenwunsch können Heißaspahlt oder DSK-Belag verwendet werden.
Für die Arbeit mit Heißasphalt sind die Fahrzeuge extra mit einem beheizbaren Thermobehälter ausgestattet, um den Asphalt durchgehend warmzuhalten.
Die Abdichtung der Nahtstelle kann durch ein Bitumenband oder mittels Heißverguss erfolgen.